Unser Konzept des Konfirmandenunterrichts

Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht ist freiwillig. Nach der Anmeldung ist die regelmäßige Teilnahme am Unterricht Pflicht. Bei der Anmeldung unterschreiben Konfirmanden und Eltern eine Verpflichtungserklärung.

Die Konfirmandenzeit dauert 15 Monate. Sie beinhaltet eine 4-tägige Freizeit. Es wird nötig sein, ihr Kind für einen Tag von der Schule zu befreien.

Im Februar und März finden wöchentliche Treffen in kleineren Gruppen statt. Termine hierfür sind jeweils dienstags-donnerstags sofern die Anmeldezahlen ausreichend für 3 Gruppen sind.

Nach den Osterferien wird der Konfirmandenunterricht bis November einmal im Monat an einem Samstag durchgeführt und dauert jeweils von 9.30 Uhr bis 14 Uhr.

Im Dezember und Januar gibt es eine Projektphase. Hier werden soziale Einrichtungen kennen gelernt, alte Menschen besucht und anderes mehr. Die Konfirmanden sollen so die Gemeinde kennen lernen und einen Einblick in diakonische Projekte bekommen. Diese Veranstaltungen finden nach Absprache an Nachmittagen statt.

Ab Februar bis hin zur Konfirmation im April/Mai gibt es wieder wöchentliche Treffen in den Gruppen.

Der Gottesdienstbesuch der Konfirmanden ist Teil des Konfirmandenjahres. Vierzehn mal sollen der sonntägliche Hauptgottesdienst oder der Jugendgottesdienst besucht werden. Es wäre schön, wenn Sie ihre Kinder beim Gottesdienstbesuch begleiten würden.

Es wird eine Lutherbibel benötigt. Die jeweilige Ausgabe finden Sie auf dem Infoblatt, das sie bei der Anmldung erhalten.

Zwei Elternabende gehören zur Konfirmandenzeit: Zu Beginn des Unterrichtes und vor der Konfirmation jeweils im Februar  um 19.30 Uhr im Gemeindehaus, Alte Landstraße 20.

Die Taufe der noch nicht getauften Konfirmanden wird im März des ersten Konfirmandenjahres einem gemeinsamen Gottesdienst gefeiert, der von den Konfirmanden mitgestaltet wird.

Hoffnungssteine – Eine Aktion der Familienkirche

Da der für Ostermontag geplante Familiengottesdienst aufgrund der aktuellen Corona-Lage leider nicht stattfinden kann, hat sich das Team der Familienkirche der Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck für Ostern eine andere „Familien-Aktion“…
weiterlesen…

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt. Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen! Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion…
weiterlesen…

Hoffnungsblicke – Impulse zum Lesen und Hören

Ab sofort wird hier ein wöchentlicher Impuls von Pastorin Dr. Anna Cornelius zu lesen und auch – erstmalig als Podcast – zu hören sein. Folge 3: Das Prinzip…
weiterlesen…

Offene Kirche

Ab sofort wird die Kirche sonntags von 10-11 Uhr sowie wochentags von 10-15 Uhr geöffnet sein. Wir wollen Ihnen damit die Möglichkeit zu stillem Gebet und dem Entzünden…
weiterlesen…

Einkaufshilfe

Ab sofort bieten wir eine „Einkaufshilfe“ an. Gerade ältere Personen oder Personen, die Risikogruppen angehören und nicht mehr einkaufen gehen möchten oder können, können sich an uns wenden.…
weiterlesen…

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck
Alte Landstr. 20
22927 Großhansdorf
Fon: 04102/697423
Fax: 04102/697426
mail: Kirchenbuero@kirchengemeindegrosshansdorf.de